Johan Kramer

Johan Kramer

JOHAN wechselte seinen Namen von Jan Jaspar zu Johan, da er ein grosser Fan des Fussballspielers Johan Neeskens war. 1973 nahm er die die 8mm Kamera seines Vaters in die Hand und gab sie nie wieder zurück. Neben seinen Filmaktivitäten arbeitete Johan als Texter in verschiedenen niederländischen und englischen Werbeagenturen. 1996 gründete er zusammen mit Eric Kessels die Werbeagentur KesselsKramer, in der er bis 2014 als Creative Director tätig war. Seitdem arbeitet Johan als unabhängiger Regisseur. Neben Langformat Projekten dreht Johan immer wieder Werbespots, oft mit einem dokumentarischen Ansatz. In jüngster Zeit arbeitet Johan auch als Fotograf. Seine Arbeiten in der Fotografie wie auch im Film zeichnen sich durch Intimität, Ehrlichkeit und Reinheit aus, welche seit Jahren Johans Markenzeichen sind. Sein Langformat Dokumentarfilm „The Other Final“ handelt von den zwei schlechtplatziertesten nationalen Fussballclubs, Bhutan und Montserrat, und gewann eine Auszeichnung als beste Sport Dokumentation. Johan ist ein sehr vielseitig talentierter Kreativer und immer auf der Suche nach neuen Geschichten, die ihn faszinieren.

JOHAN changed his name from Jan Jasparto to Johan, as he was a big fan of footballer Johan Neeskens. In 1973, he took his father's 8mm camera into his hand and never returned. In addition to his film activities Johan worked as a copywriter in various Dutch and British advertising agencies. In 1996 he founded together with Eric Kessels the advertising agency KesselsKramer, where he worked until 2014 as Creative Director. Since then Johan works as an independent director. In addition to long format projects, Johan regularly shoots commercials, often with a documentary approach. Most recently, Johan has also worked as a photographer and his work in photography and film are characterized by intimacy, honesty and purity, which has been a trademark of Johan for years. His long-format documentary "The Other Final" is about the two worst-placed national football clubs, Bhutan and Montserrat, and won an award for Best Sports Documentary. Johan is a very versatile creative and always looking for new stories that fascinate him.